5 Themenvorschläge für die digitale Mitarbeiterzeitung

Eine Mitarbeiterzeitung ist das perfekte Tool für die interne Kommunikation - aber nur, wenn sie auch gerne gelesen wird. Wir haben 5 Themen-Ideen für Artikel, die Ihre Mitarbeiter wirklich interessieren.

5 Themenvorschläge für die digitale Mitarbeiterzeitung

1. News, News, News - aber verständlich

Na klar, Neuigkeiten rund um das Unternehmen machen einen großen Teil der internen Kommunikation aus. Aber um Ihre Mitarbeiter damit tatsächlich zu erreichen, zu motivieren und mitzureißen, reicht ein trockener Standardtext in der Regel nicht aus.

Versuchen Sie stattdessen, Ihre Mitarbeiter mitzunehmen: Was ändert sich und warum? Wie genau funktioniert das und wie profitieren wir davon? Welche Rolle hat wer dabei - und warum ist es so wichtig, dass alle an einem Strang ziehen? Erfolgreiche Change-Prozesse im Unternehmen fangen bei der richtigen Kommunikation an. Nutzen Sie deshalb die Chance, die eine Mitarbeiterzeitung Ihnen bietet - und verpacken Sie Unternehmens-News interessant und verständlich.

2. Ein Blick hinter die Kulissen

Vor welchen Problemen stehen die Techniker jeden Tag? Wie plant die Social-Media-Abteilung eine Woche voll Facebook, Instagram und Co.? Und was sind die lustigsten Kundenanfragen, die je beim Support gelandet sind? In jeder Abteilung im Unternehmen ist den Tag über viel los - und viele Kollegen können sich gar nicht vorstellen, was die anderen den ganzen Tag über treiben.

Wagen Sie also einen Blick hinter die Kulissen und nehmen Sie die Mitarbeiter über die Mitarbeiterzeitung mit. Themenideen gibt es durch die ganzen Abteilungen hinweg viele - man muss nur miteinander sprechen. Am Ende davon steht möglicherweise eine ganze Artikelserie, die durch das Unternehmen führt. Profitieren können davon dann zwei Parteien: die Mitarbeiter, die endlich mehr Verständnis für den Tagesablauf der anderen Kollegen haben. Und die Abteilungen, deren Arbeit nun von mehr Leuten gesehen - und geschätzt - wird.

3. Werden Sie persönlich!

Wer sagt eigentlich, dass Sie den ganzen Content liefern müssen? Denken Sie sich doch mal Themen aus, die auf dem Input der Mitarbeiter basieren. Wie wäre es beispielsweise mit…

  • den besten Restaurant-Tipps zur Mittagspause

  • den coolsten After-Work-Spots in der Innenstadt

  • oder der Suche nach dem süßesten Bürohund?

Geben Sie ein Thema an und motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, sich zu beteiligen. Mit Fotos, Ideen, Statements und Kommentaren tragen die Mitarbeiter dann zum Endprodukt, dem Artikel in der Mitarbeiterzeitung, bei. Einem Artikel, den sie ganz sicher lesen werden - denn sie haben ja daran mitgearbeitet.

4. Tipps, Tricks & Benefits

Von den Inhalten in der Mitarbeiterzeitung profitieren? Das Gefühl sollten Ihre Mitarbeiter haben, damit sie das Angebot gerne nutzen und immer wieder lesen. Besonders interessant für Ihre Mitarbeiter sind dabei Infos

  • rund um den Arbeitsalltag (Brückentage, Urlaubsregelung, Fort- und Weiterbildungsangebote)

  • zu Firmenausflügen, Vorträgen, Messebesuchen und Team-Events

  • und zu (neuen) Benefits für Mitarbeiter des Unternehmens

Versuchen Sie, auch solche Themen immer wieder in der Mitarbeiterzeitung zu platzieren - so sind Ihre Mitarbeiter zum einen immer up-to-date. Zum anderen lesen sie auch immer wieder nach oder suchen nach neuen Infos.

5. Was Mitarbeiter wollen

Mitarbeiter als Contentlieferanten? Das hatten wir oben schon einmal. Den Gedanken wollen wir aber weiterspinnen: Was passiert, wenn Ihre Mitarbeiter nicht nur Content zu vorgegebenen Themen liefern, sondern direkt eigene Themen vorschlagen können? Wir sagen es Ihnen:

  1. Ihre Mitarbeiter lesen die Mitarbeiterzeitung lieber, weil auch Themen behandelt werden, die sie interessieren.

  2. Ihre Mitarbeiter fühlen sich besser abgeholt und wertgeschätzt, weil ihre Meinung anerkannt und ihre Fragen offen beantwortet werden.

  3. Ihre Mitarbeiter fühlen sich der Mitarbeiterzeitung und dem Unternehmen gegenüber tiefer verbunden und werden zufriedener - weil sie in die Kommunikation einbezogen werden.

Wir glauben, dass Mitarbeiterthemen die Themen sind, die aktuell noch in vielen Mitarbeiterzeitungen fehlen. Also: Probieren Sie es aus! Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter dazu, sich einzubringen und eigene Themen vorzuschlagen. Mittlerweile gibt es auch Software für Mitarbeiterzeitungen, die auf einem solchen interaktiven Ansatz basieren - zum Beispiel bei IK-up!. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Logo